Isabella_Schmid_big

Isabella Schmid

Isabella Schmid wurde Ende der 90er Jahre durch ihre Hauptrolle in der Serie „Hinter Gittern“ bekannt.
Aktuell steht sie für das ZDF für die Telenovela „Lena – Liebe meines Lebens“ vor der Kamera.
Nachdem sie in ihrem persönlichen Umfeld erlebte, was die Diagnose „Krebs“ für die Betroffenen bedeutet, wurde im September 2005 der Startschuss gegeben.
In der Lesungsreihe „Lichtblicke“ engagieren sich seitdem Prominente
– Filmschaffende, Musiker und Künstler – unentgeltlich: Gemeinsam lesen sie vor Ort in Krankenhäusern in Deutschland und der Schweiz spannende,
tragische und amüsante Filmstoffe und Theaterstücke. Dabei reicht die literarische Bandbreite der Lesungen von Gangsterkomödien bis hin zu Liebes- und Lebensgeschichten.
Die Lesungen richten sind an die stationären Patienten und deren Angehörige, alle anderen Interessenten sind jedoch immer herzlich Willkommen – der Eintritt ist für alle Gäste stets frei.
Mit einem Ensemble von über 50 Filmschaffenden, Musikern und Künstlern konnte Cinema for Life in über 30 Lesungen bisher mehr als 8000 Patienten erreichen.
Sie wurden für eine Stunde in eine andere Welt entführt, in der sie ihre Erkrankung vergessen konnten, um zusammen mit den Protagonisten zu lachen und zu weinen.
Ursprünglich richtete sich die Lesereihe an Krebspatienten und setzte sich für die Förderung der Psychoonkologie, also der psychischen Betreuung von Krebspatienten, ein.
Doch bald wurde deutlich, dass es nötig ist, die Öffentlichkeit für die Bedeutung der psychischen Belastungen von schwersterkrankten Patienten – unabhängig vom Krankheitsbild – zu sensibilisieren.
Damit steht die Idee – in Deutschland und in der Schweiz einmalig – für die Verbindung von Entertainment und Charity.                                                                                                                                                                                                                                                                            2011 kam die Idee zu den Weihnachtslesungen zu Stande. Gerade die Weihnachtszeit ist für Betroffene und ihre Angehörigen eine sehr schwere Zeit. Mit der Weihnachtsgala, die inzwischen von über 700 Patienten & Angehörigen besucht wird, schafft es Cinema for Life mit 30 Künstler auf der Bühne, den Menschen Augenblicke zu schenken, die nichts mit Schmerzen, Sorgen und Ängsten zu tun haben. So schöpfen alle, auch die Künstler viel Kraft aus diesem unterhaltsamen Nachmittag.