Projekt Beschreibung

Hans Peter Ulli

„Ich möchte Menschen Raum schaffen für leichte und fröhliche Momente.“

Begonnen hat seine Bühnenkarriere 1984 mit einem Engagement als “Neubauer” in Walter Roderer’s Erfolgsstück “Buchhalter Nötzli”. Seither stand er seit über zwanzig Jahren, in über sechzig verschiedenen Theaterproduktionen, weit über 1000 mal auf den Brettern die ein Teil der Welt bedeuten. Meine Stationen führten Ihn durch die freie Szene in Zürich, ans Landestheater Salzburg, ans Schauspielhaus Zürich und ans Theater St.Gallen, dem er als Ensemblemitglied bis 2001 angehörte. Gefordert und gefördert von Regisseuren wie André Steger, Peter Schweiger, Daniel Karasek, Ansgar Haag, Irmgard Lange, Dagmar Schlingmann, Philip Besson, Thea Dumsch, Gian Manuel Rau, Dodo Deer, Franziska Severin und vielen anderen, die Ihn ihr Vertrauen geschenkt haben. Sie haben Ihn zu dem Schauspieler gemacht, der er heute ist.
Als Filmschauspieler arbeite er hauptsächlich in Schweizer Kino- und Fernsehproduktionen. Zu den wichtigsten Filmen gehören die Kino- & Fernsehfilme von Markus Fischer (Marmorera, Süssigkeiten, Big Deal), Carla Lia Monti (Räuberinnen, Walter Tell), Riccardo Signorell (Champions),  Jacqueline Falk (Geld oder Leben),  Michael Steiner (Nacht der Gaukler) sowie Fredi Murer (Vollmond). Seit über zehn Jahren arbeitet er regelmässig für die Satiremagazine des Schweizer Fernsehens (Giaccobo/Müller, Punkt CH, Victor’s Spätprogramm). Seine ersten Werbespot drehte er 1985 als “Bauer” für “Milka-Lila Pause”, den bisher letzten 2007 als “Ändy” zusammen mit Köbi Kuhn am Stammtisch (Axpo).