Projekt Beschreibung

Jean Marc Birkholz

„Ich engagiere mich für Cinema for Life, weil Krebs allgegenwärtig ist und immer ein Gesicht oder einen Namen hat, es kann dein Nachbar sein, ein Freund, dein nächster Angehöriger oder du selbst, der eines Tages damit konfrontiert wird. Und plötzlich ist nichts mehr, wie es war. Mein Respekt gilt all jenen, die den Kampf mit dieser Krankheit aufgenommen haben, aber auch den Angehörigen, die mit dieser Ausnahmesituation umzugehen wissen. Wenn ich in die Gesichter schaue, die im Publikum sitzen, dann sehe ich keine Fremden – sie alle sind mir vertraut, weil ihre Schicksale mir vertraut sind.“

Birkholz wuchs in Berlin-Friedrichshain auf und studierte von 1996 bis 1999 an der Berliner Fritz Kirchhoff-Schauspielschule „Der Kreis“. Erste Auftritte hatte er am Renaissance-Theater und am carrousel Theater (heute Theater an der Parkaue) in Berlin.
Von 2001 bis 2006 verkörperte er die Rolle des Winnetou von Karl May auf der Felsenbühne Rathen und ist seit 2008 bei den Karl-May-Festspielen in Elspe verpflichtet. Nach Rollen wie Old Firehand und Old Shatterhand übernahm er seit 2012 auch dort wieder den Part des Winnetou.[1]
Daneben begann er für Film und Fernsehen zu arbeiten. Von 2005 bis 2007 spielte er den Fotografen Marc Trojan in derTelenovela Verliebt in Berlin, die 2005 den Deutschen Fernsehpreis gewann.
2009/2010 übernahm er in der internationalen Kino-Produktion Connected by Time (Связь времен/Verbindung der Zeiten)die Hauptrolle, einen jungen Veterinär, der an Krebs erkrankt. Der Film wurde weltweit auf verschiedenen Festivals gezeigt.[2]
Als Sprecher wirkte er in diversen Karl-May-Hörspielproduktionen mit und lieh unter anderem der Figur Carlos aus der Fernsehserie Prinzessin Lillifee seine Stimme.
Von 2008 bis 2009 schrieb er drei Theaterstücke und wirkte bei einem vierten als Co-Autor mit. In denselben Jahren wurden diese Stücke uraufgeführt.