Projekt Beschreibung

Stefan Gubser

„Cinema for Life ist auch Balsam
für die Seele der Unterstützer.
Noch nie habe ich mit so wenig Aufwand
so viele glückliche Gesichter gesehen.“

Stefan Gubser absolvierte die Ausbildung zum Schauspieler am Max-Reinhardt-Seminar in Wien und war zuerst an verschiedenen Theatern engagiert, so unter anderem am Burgtheater in Wien, am Residenztheater in München sowie am Staatstheater in Wiesbaden.
Seine erste Filmrolle nahm er 1987 in der Produktion El río de oro ein. Einem grösserem Publikum in Deutschland und der Schweiz wurde er erstmals als Kommissar Bernauer in Eurocops bekannt. Seither ist er in zahlreichen Fernseh- und Kinoproduktionen in der Schweiz und Deutschland zu sehen. 1998 war er an der Gründung der handsUP-Filmproduktion, der heutigen tellfilm, beteiligt und wirkt auch hinter der Kamera als Produzent von Film- und Theaterproduktionen mit.
Nach einigen Auftritten in koproduzierten Episoden des Tatorts aus Konstanz stieg das Schweizer Fernsehen 2011 wieder in eigene Tatort-Produktionen ein.  Es sind jährlich zwei Ausstrahlungen geplant, die Premiere fand am 14. August 2011 zeitgleich im Ersten (Deutschland), ORF (Österreich) und SF (Schweiz) statt.[4]Gubser behält seine bisherige Rolle als Kommissar Reto Flückiger bei, wurde jedoch nach Luzern versetzt, wo der neue SF-Tatort angesiedelt ist.