„Picasso's Frauen“

Lebensgeschichten:
Bei „Picassos Frauen“ handelt sich um ein Theaterstück von Brian McAvera, das unter der Regie von Barbara Geiger als Pressekonferenz inszeniert wurde. Das Stück ist für drei verschiedene Abende konzipiert, die jeweils in sich abgeschlossen sind. Insgesamt sind es acht Musen, Geliebte und Ehefrauen des großen Künstlers, die von ihrer Zeit mit Pablo Picasso erzählen. Jede Frau beschreibt ihre Erlebnisse, Gefühle und Erfahrungen an der Seite des Meisters und lässt ihn so noch einmal lebendig werden. Die Darstellerinnen nehmen die Zuschauer mit auf eine faszinierende Reise in die Vergangenheit – unterhaltsam, informativ und gleichzeitig bewegend.

Isabella Schmid

,

Bereits im Alter von vier Jahren stand Isabella zum ersten Mal auf der Bühne, mit 13 begann ihre Ausbildung an einer Jugendtheater-Schule. In den Jahren […]

Barbara Geiger

Barbara Geiger studierte an der Richmond Drama School in London.
Ihre bisherigen Arbeiten machen William Shakespeare und Alfred E. Brehm eindeutig zu ihren Lieblingsschriftstellern. Neben eigenen Produktionen wie […]