Cinema for Life 2013

Cinema for Life ist Kino für das Leben

In unterschiedlichen Projekten helfen bekannte Filmschaffende den an Krebs erkrankten, aber auch allen betroffenen Menschen, die mit einer tödlich endenden Krankheit konfrontiert sind. Im Zentrum der Projekte steht ein Thema, das in unserer Gesellschaft allgegenwärtig ist: Der Umgang mit Patienten durch die Erkrankten und ihre Angehörigen.

Mit dem Ziel, den Betroffenen eine Perspektive aufzuzeigen, setzen sich professionelle Filmschaffende dafür ein, auf die Bedeutung zum Beispiel bei Krebspatienten, der Psychoonkologie, also der psychischen Betreuung von Krebspatienten, in der Krebsbehandlung aufmerksam zu machen.

Um die Öffentlichkeit für die Bedeutung der psychischen Belastungen von Patienten aller Art zu sensibilisieren, werden spannende Projekte initiiert, an denen sich bekannte Schauspieler beteiligen. Sie verlangen dafür keine Gegenleistung, denn sie glauben an eine Idee, die Patienten und ihren Angehörigen ein wenig Freude und Hoffnung schenkt. Ihnen soll in hilflosen und hoffnungslosen Situationen ein positiver,
eigenverantwortlicher und lebensbejahender Umgang mit ihrer Situation vermittelt werden. Damit steht die Idee – in Deutschland und in der Schweiz einmalig – für die Verbindung von Entertainment und Charity.